Laminat Verlegerichtung

Das Verlegen von Laminat ist ganz einfach und auch für Ungeübte zu meistern, so dass das Beauftragen einer Firma meistens gar nicht nötig ist. Beim Klickparkett verlegen wird sogar leimfrei verlegt, was es noch unkomplizierter macht, das Laminat zu verlegen. Bevor es losgeht, stellt sich aber die Frage nach der Laminat Verlegerichtung. Zwar gibt es keine festen Regeln über die Verlegerichtung vom Laminat, insgesamt wirkt dieser Bodenbelag aber „streckend“, die Längsausrichtung wird also unterstützt. Das sollte bei der Wahl der Laminat Verlegerichtung beachten werden.

Die Laminat Verlegerichtung hängt vom Lichteinfall ab

Wie bei vielen anderen Fußbodenbelägen wird es empfohlen, die Verlegerichtung von Laminat längs zum einfallenden Licht zu wählen – sie sollte also der Sonneneinstrahlung entsprechen und das Laminat in Richtung Fenster zeigen. So können keine Schatten an den Längsfugen des Laminats entstehen und der Boden wirkt ebenmäßiger. Bei hochwertigem Laminat sind die Fugen in der Regel aber sehr eben, so dass auch eine Laminat Verlegerichtung quer zum Lichteinfall möglich ist. Hat man das Glück, an mehreren Wänden Fenster zu haben, sollte man sich bei der Wahl der Laminat Verlegerichtung trotzdem zuerst überlegen, von wo das Licht im Großteil des Tages einfällt.

Auch die Form des Raumes ist wichtig bei der Laminat Verlegerichtung

Bevor man sich auf eine Laminat Verlegerichtung festlegt, sollte man auch dem Raum und seiner Form Beachtung schenken. Das Prinzip, die Laminat Verlegerichtung längs zum Lichteinfall zu wählen, trifft vor allem bei quadratischen oder fastquadratischen Räumen zu.
Bei schmalen oder länglichen Räumen lohnt es sich möglicherweise, die Laminat Verlegerichtung nicht nur nach dem Lichteinfall auszurichten. Stattdessen kann man die streckende Wirkung vom Laminat ausnutzen und die Verlegerichtung parallel zu den kurzen Seiten wählen – auch wenn die Laminat Verlegerichtung dann quer zum Lichteinfall liegt. So wirkt der Raum breiter. Insgesamt und vor allem sollte man sich aber vom persönlichen Geschmack und dem jeweiligen Muster des Laminats leiten lassen.